Vom Dokumentverwaltungssystem zum Führungsinstrument und Lebensretter

Um eine ganzheitliche Betreuung der Patienten in allen Phasen der Krebserkrankung zu ermöglichen arbeiten die Fachärzte und Experten am Inselspital interdisziplinär zusammen. Die technische Collaboration-Plattform der GARAIO ist die Grundlage dafür.

Eine Krebsdiagnose belastet die direkt betroffene Person wie auch deren Umfeld enorm. Das Inselspital hat mit dem Aufbau des Tumorzentrums Bern - auch University Cancer Center Inselspital (UCI) genannt - ein Umfeld geschaffen, welches den betroffenen Personen die bestmögliche Betreuung und Behandlung ermöglicht. Hochqualifizierte Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen treffen sich wöchentlich am Tumorboard um die Behandlungsoptionen für jeden einzelnen Patienten gemeinsam zu diskutieren. Der Patient kann dank dieser interdisziplinären Zusammenarbeit der Chirurgen, Onkologen, Radiologen und anderen Experten sicher sein, dass die für ihn bestmögliche Lösung gefunden wird. Grundlage für diese übergreifende Zusammenarbeit ist die von der GARAIO für das Inselspital entwickelte Collaboration-Plattform „eTumorboard“.

Dank der umfassenden Expertise der GARAIO und der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit gewann die GARAIO den Zuschlag für die Weiterentwicklung des eTumorboards.

Die Verfügbarkeit der relevanten Patientendaten ist die wichtigste Grundvoraussetzung für die Ableitung optimaler Behandlungsoptionen. Die Herausforderung besteht dabei darin, sämtliche relevanten Daten in das eTumorboard zu speisen, ohne dabei den Grundsatz der Datensparsamkeit zu verletzen.

Dank der systematischen und vollständigen Erfassung jedes Krebspatienten im neuen eTumorboard können Fälle über Jahre hinweg ausgewertet und neue Erkenntnisse daraus abgeleitet werden.

Referenz-Case herunterladen und ausdrucken

Erfahren Sie im ausführlichen Referenz-Case mehr über die Motivation zur Einführung des eTumorboards des Inselspitals und erfahren Sie, wie wir die technische Lösung umgesetzt haben.