03. November 2021

Employee Experience: Theorie, Praxis und Lederhosen

Microsoft365, Microsoft Teams, Employee Experience, Microsoft VIVA, Change Management
Share

Was Employee Experience mit Lederhosen verbindet erfuhren rund 50 Teilnehmende am GARAIO Breakfast in Zürich. Neben Weisswürsten und Brezeln profitierten die Anwesenden aber vor allem von spannenden Inputs und Praxisbeispielen von BLS, Migros und Microsoft.

Während rund zwei Stunden beschäftigten sich die 50 Teilnehmenden am vergangenen Mittwoch mit dem Thema Employee Experience. Mit vier verschiedenen Inputs von diversen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen wurde die Veranstaltung dem äusserst umfassenden Thema gerecht. So referierte Stefanie Thommen von Microsoft über die technischen Möglichkeiten, die sich mit den neuen Tools von Microsoft Viva bieten, Vertreterinnen der BLS und Migros teilten Learnings aus ihren aktuellen EX-Projekten und Adrian Herzog zeigte die Benefits einer Employee Experience Platform auf. Dabei war er darauf bedacht, keinen theoretischen Vortrag zu halten, sondern seine Zuhörer mit praktischen Anwendungen zu begeistern.

EX Breakfast_Referenten2

Die EX Experten erweiterten den Horizont der Zuhörer: Andreas Kübli, Julia Langfeld, Stefanie Thommen und Adrian Herzog (v.l.n.r.).

Oktoberfest als Beispiel für eine gelungene EX

Zu dieser Begeisterung beigetragen hat am vergangenen Mittwoch auch das Motto der Breakfast Veranstaltung. Feine Weisswürste, karierte Hemden oder gar stilgerechte Lederhosen machten klar: Im memox.world in Zürich fand ein kleines Oktoberfest statt. Dieses Motto war nicht nur aufgrund der Aktualität passend, sondern bot auf den zweiten Blick eine perfekte Verbindung mit den Themen rund um das perfekte Mitarbeitererlebnis. «Bei EX geht es immer darum, den einzelnen Mitarbeitenden so abzuholen, dass er zufrieden arbeiten kann und so dann auch längerfristig einen positiven Effekt auf das Unternehmen hat», erklärte Adrian Herzog. Das kann bedeuten, als Teamevent ein Oktoberfest zu besuchen, den Mitarbeitenden einen zusätzlichen freien Tag zu schenken oder im Büro zu frühstücken. Diese Massnahmen stärken alle einen Aspekt innerhalb der Employee Experience, nämlich die Kultur innerhalb des Unternehmens. Neben diesem Punkt gehören aber auch noch zwei weitere zu einer erfolgreichen EX: Die vorhandene Technologie und die dazu gehörende Infrastruktur. So haben Arbeitnehmende den Anspruch, zeit- und ortsunabhängig erfolgreich im Team zusammenarbeiten zu können. Will sich ein Unternehmen also im immer enger werdenden War of Talents durchsetzen, reichen coole Teamevents nicht mehr aus, sondern es muss auch die technologische Basis für diesen New Way of Work gelegt sein. «Technologie erlaubt uns, unabhängig zu arbeiten», erklärte Adrian Herzog. Der EX-Experte von GARAIO zeigte danach im Detail auf, welchen Mehrwert eine Employee Experience Platform bietet und warum es sich lohnt, in diesen Bereich zu investieren. Neben Vorteilen in der Akquise von neuen Talenten und der Möglichkeit, auch in Zukunft erfolgreich zusammenzuarbeiten können Unternehmen dank EX-Projekten auf der Überholspur fahren und aktiv digitale Transformation ermöglichen. Bestrebungen wie ein neues Intranet existieren schliesslich schon lange, spannend wird es erst, wenn diese einzelnen Initiativen zu einer EX-Platform zusammengefasst werden und so eine echte Veränderung im Unternehmen erreicht wird.

IMG_3815

Ob physisch in Zürich oder online per Teams: Die Teilnehmenden freuten sich über spannende Inputs in einer entspannten Atmosphäre. 

Nicht-technische Aspekte sind zentral

Nicht vergessen werden dürfen dabei aber auch nicht-technische Aspekte wie Change Management und Wissensadoption. Die Einführung einer EXP geht immer mit einer organisationalen Veränderung einher und die Mitarbeitenden müssen daher zwingend auf dieser Reise begleitet und betreut werden. Diesen Punkt beleuchtete Andreas Kübli, Prosci Change Manager bei BLS, am Breakfast Event. Er teilte seine Erfahrungen aus dem Projekt der BLS. Dort werden 3'200 Mitarbeitende befähigt, MS Teams und alle O365 Tools gewinnbringend einzusetzen. «Es ist absolut zentral, die Menschen abzuholen», sagt er. So müsse ein technologischer Wandel detailliert vorbereitet und mit zielgerichteter Kommunikation begleitet werden. Change Management Modelle wie beispielsweise ADKAR halfen der BLS dabei, die Veränderung zu ideal zu orchestrieren und klare Rollen innerhalb der Projektorganisation zu verteilen.

Individuelle Schulungen als Erfolgsfaktor

Auch Julia Langfeld, Projektleiterin Intranet bei Migros Genossenschafts-Bund unterstrich in ihrem kurzen Vortrag die Wichtigkeit von Change- und People Management in EX-Projekten. Die Migros führt M365 ein und merkte schnell, dass «das mehr ist als ein bisschen IT.» So sind die grössten Herausforderungen nicht technischer Art, sondern betreffen vor allem die unterschiedlichen Voraussetzungen der Mitarbeitenden und ihre individuellen Bedürfnisse. Die Migros erstellte deshalb ein Communication und Collaboration Konzept und sorgt damit dafür, dass Mitarbeitende in der Produktion, an der Front in den Filialen oder im Büro passende Tools und eine adäquate Schulung dazu erhalten. Eine wichtige Erkenntnis aus dem EX-Projekt formuliert Julia Langfeld wie folgt: «Alles ist sehr individuell und tendenziell braucht es mehr Schulungen als gedacht.»

Erfolgreich in die Zukunft mit Microsoft Viva

In diesen Schulungen werden den Mitarbeitenden ihre neuen technischen Möglichkeiten aufgezeigt und praktisch angewendet. Dabei öffnen sich ihnen dank Microsoft Horizonte und ermöglichen ihnen in der Folge einen New Way of Work. Mit Stefanie Thommen, Business Group Lead für Microsoft 365 bei Microsoft Schweiz AG, war am Breakfast Event eine absolute Expertin für dieses Thema anwesend. Sie zeigte auf, welchen Mehrwert Microsoft Teams und Microsoft Viva für eine optimale Employee Experience bieten. Die grosse Challenge dabei ist, mehr Flexibilität zu ermöglichen und gleichzeitig auch persönlich zusammenzuarbeiten. Damit sich dieses hybride Arbeitsmodell positiv auswirkt und die Herausforderungen wie Burnout umgangen werden können, tüfteln die Microsoft Experten an der perfekten Employee Experience Platform und stellen Unternehmen mit Microsoft Viva Tools zur Verfügung, mit welchen Sie die Herausforderungen des New Way of Work ideal meistern und vielfältige Vorteile für sich entdecken. 

Wollen auch Sie mehr darüber erfahren? Hier können Sie die Videoaufzeichnung des Events anschauen und so noch weitere Insights zum Thema Employee Experience erhalten. 

EX-Event-OKT-2021_alle-Unternehmen_Videobutton

Schauen Sie sich die Videoaufzeichnung des Events an und freuen Sie sich über spannende Insights zum Thema EX.

Content Marketer
damaris.oesch@garaio.com
+41 58 310 70 81
Kommentar schreiben...