News von der Microsoft Ignite 2019

Auch dieses Jahr findet die Microsoft Ignite wieder in Orlando statt. Jonas Schmied und ich haben die Ehre die GARAIO AG an diesem grossartigen Event zu vertreten. Gerne fasse ich im folgenden Beitrag die bis anhin wichtigsten Punkte der Konferenz kurz zusammen

Azure

Die Datenmenge, welche in Azure verwaltet wird, soll bis ins Jahr 2025 auf rund 125 Zettabytes anwachsen. Ebenfalls rechnet Microsoft damit, dass bis dahin rund 15 Milliarden Devices mit Azure kommunizieren werden.

Hybrid Cloud

Azure verschmilzt immer mehr mit den lokalen Rechenzentren. Mit Hilfe des Azure Stack Hub und weiteren Hardwarekomponenten, kann der Kunde neu wählen, ob Azure Services in der Cloud oder onPrem ausgeführt werden sollen (Hybrid Cloud).
Alle Services können dabei mittels Azure Arch sowohl lokal oder in der Cloud verwaltet werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Mit Hilfe des Microsoft Endpoint Managers wird eine End Security ermöglicht. Mehr Informationen dazu im Microsoft Blog

Machine Learning

Ein weiterer für Microsoft sehr wichtiger Punkt ist das Machine Learning. In Azure Synapse werden BigData/ML und Datawarehouse Szenarien vereint und mit Hilfe des ML Studios auf einfache Art und Weise zugänglich gemacht. Das automatisierte Machine Learning ermöglicht es «Zero Code»  Solutions/Modelle in einem sonst sehr komplexen Umfeld zu realisieren. Die gewonnen Erkenntnisse können wie üblich mit Power BI visualisiert werden. Die Strategie von Microsoft AI allen zugänglich zu machen ist nachhaltig spürbar. Mehr  Informationen: Microsoft News

Quantum

Innerhalb von Azure Quantum stellt Microsoft Open Hardware und Open Software für Entwickler zur Verfügung. Die Weiterentwicklung von «Quantum» Lösungen steht somit nichts mehr im Wege.

Microsoft 365

Power Plattform

Dank Power Automate und seinen rund 276 Konnektoren, sowie einer Win32 Aufzeichnungslösung, können Flow Lösungen nun effizient auf bestehende Systeme und Daten zugreifen. Schlicht genial!
Für gewisse Szenarien stellt Microsoft sogenannte Power Virtual Agents zur Verfügung. Beispielsweise kann eine Powerapp auf einfache Art mit BOT Funktionen ausgestattet werden.

Sharepoint Online

In Project Cortex wird das Knowledge Management auf eine neue Stufe gehoben. Die externe Suche wird mit der internen Suche vereint. Schlüsselwörter zur Firma werden erkannt und weitere Informationen dazu in automatisch generierten Seiten zur Verfügung gestellt. Ein mühsames Erfassen dieser bereits vorhanden Informationen entfällt dadurch! Mehr Informationen finden Sie im Microsoft Blog.

In Teams können neu Channels separat berechtigt werden und mehrere Fenster sollen nun ebenfalls möglich sein. Auch Outlook soll besser in Teams integriert werden. Ich bin gespannt auf das Resultat.

Diverses

Microsoft Edge mit Chromium wurde abermals für iOS, Android und Windows angekündigt und ein IE Support soll ebenfalls integriert sein.

Seitens Hardware scheint mir das das Surface Pro X erwähnenswert. Dank der Eye Gaze Funktion wird neu die Blickrichtung eines Benutzer bei einem Video Call in Teams so korrigiert, dass dieser geradeaus schaut, auch wenn sich die Kamera am oberen Rand des Bildschirms befindet. Mehr Informationen zu der Eye Gaze Funktion finden Sie hier.

Noch vor Weihnachten sollen das Surface Neo und das Surface Duo verfügbar sein.

Und zum Schluss: Minecraft Earth (AR Gaming) soll demnächst erhältlich sein. 

Und nun ab ins Universal Studio zur Attendee Party!